Tipps für ein glücklicheres Leben

Wachen Sie morgens meist mit einem Gefühl der Trägheit auf? Sind koffeinhaltige Getränke eine Notwendigkeit geworden, um Sie durch den Tag zu bringen?

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, ist es an der Zeit, die schnellen Lösungen, auf die Sie sich verlassen, über Bord zu werfen und einen Energiemanagementplan zu entwickeln. Die ersten Schritte mögen entmutigend erscheinen, aber schon bald werden Sie die Vorteile eines glücklicheren, gesünderen und produktiveren Lebensstils zu schätzen wissen und mit Elan weitermachen.

Was ist Energiemanagement?

Stellen Sie sich Ihre Energie als eine begrenzte Ressource vor, wie Geld auf einem Konto. Sie beginnen den Tag mit einem bestimmten Betrag, den Sie ausgeben können. Dieser Betrag variiert von Person zu Person und hängt von Faktoren wie Alter, Schlaf, Stressniveau, Gesundheitszustand und Lebensstil ab.

Durch Aktivitäten und Interaktionen wird Energie von Ihrem Konto abgezogen oder auf Ihr Konto eingezahlt. Auch wenn Sie nicht immer die Kontrolle über Aktivitäten haben, die Ihnen Energie entziehen, so können Sie doch Maßnahmen ergreifen, um mehr Energie auf Ihr Konto einzuzahlen.

Befolgen Sie diese sieben Tipps, um Ihre Energie zu steigern und ein glücklicheres, gesünderes und produktiveres Leben zu führen:

1. Essen Sie nahrhaftes Essen.

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist das Herzstück des Wohlbefindens. Es ist jedoch weit verbreitet, gesunde Ernährung in erster Linie als Mittel zur Gewichtsabnahme zu betrachten. Laut den Ernährungsrichtlinien 2020 für Amerikaner ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, magerem Eiweiß, fettarmen Milchprodukten und Vollkornprodukten für eine optimale Energieversorgung erforderlich. Du bist wirklich, was du isst.

Nehmen Sie eine Vielzahl von Lebensmitteln aus allen Lebensmittelgruppen zu sich, um eine Reihe von Nährstoffen zu erhalten, die den ganzen Tag über Energie liefern. Entscheiden Sie sich für frisches oder gefrorenes Obst und Gemüse, insbesondere für nährstoffreiches dunkles Blattgemüse und Brokkoli sowie für orangefarbenes Gemüse wie Karotten und Süßkartoffeln. Für gesundes Eiweiß können Sie aus vielen Fischarten und Hülsenfrüchten wählen. Versuchen Sie, täglich 3 Unzen Vollkorngetreide, -brot, -reis oder -nudeln zu essen.

2. Schlafen Sie sieben bis acht Stunden pro Nacht.

Schlaf ist eines der besten Dinge, die Sie tun können, um sich für einen erfolgreichen, energiegeladenen Tag zu rüsten. Schlafmangel kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen und sich negativ auf Ihre Stimmung, Motivation und Energie auswirken. Qualitativ hochwertiger Schlaf ist eine gesunde Gewohnheit, die viele Menschen verbessern müssen. Die meisten Erwachsenen brauchen jede Nacht mindestens sieben bis acht Stunden Schlaf, aber was hindert sie daran, diesen zu bekommen?

Beobachten Sie Ihr Schlafverhalten, wenn Sie Probleme mit dem Schlaf haben. Notieren Sie, wie viel Sie jede Nacht schlafen, welche Faktoren zu Ihrem Schlaf oder Schlafmangel beitragen, wie ausgeruht Sie sich fühlen und wie viel Energie Sie während des Tages haben. Probieren Sie dann Schlafstrategien aus, um Ihren Schlaf zu verbessern, z. B. eine entspannende und erholsame Umgebung zu schaffen, Licht und Lärm zu minimieren, eine Schlafenszeitroutine einzuführen, Stress zu bewältigen und elektronische Geräte auszuschalten.

Womit auch immer Sie beginnen, bleiben Sie konsequent. Wenn Sie dieselbe Schlafroutine und dieselben Schlafstrategien anwenden, hilft das, den körpereigenen Wecker zu entwickeln, und kann zu einer besseren Schlafqualität führen. Eine bessere Schlafqualität führt zu einer besseren Gesundheit, einem besseren emotionalen Wohlbefinden, einem geringeren Krankheitsrisiko und einer höheren Produktivität.

3. Bleiben Sie in Gesellschaft von guten Menschen.

Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich mit Menschen, die Sie gerne um sich haben. Der Umgang mit Menschen, die Positivität ausstrahlen und ähnliche Interessen haben, wird Sie anregen und mit Energie versorgen.

Auf der anderen Seite werden Menschen, zu denen Sie keinen Bezug haben oder die eine negative Einstellung haben, sich oft beschweren oder schlechte Entscheidungen treffen, nur Ihr Energiekonto leeren. Seien Sie wählerisch, mit wem Sie Umgang pflegen.

Es ist wichtig, Grenzen zu setzen, um sich selbst zu schützen und Energie zu sparen, wenn Sie mit Menschen zusammen sind, die Ihre Energiereserven nicht wieder auffüllen.

4. Vermeiden Sie eine Überdosis Nachrichten.

Der Konsum von Nachrichten ist ein wichtiger Weg, um mit den Geschehnissen in der Welt in Verbindung zu bleiben. Sie können lehrreich, unterhaltsam und sogar aufmunternd sein.

Leider sind die Nachrichten viel zu häufig mit Leidensgeschichten gefüllt. Diese Geschichten können den Blick auf die Welt verzerren und dazu führen, dass man sich auf seine schlimmsten Ängste konzentriert, anstatt das Gute zu erkennen, das einen umgibt.

Ganz vermeiden kann man diese Geschichten nicht, aber man sollte versuchen, sie so weit wie möglich zu vermeiden, vor allem in schwierigen Zeiten.

5. Machen Sie regelmäßig Sport.

Fühlen Sie sich nach der Hälfte des Tages lethargisch? Haben Sie sich schon einmal bei einfachen alltäglichen Aufgaben wie dem Einkaufen oder der Hausarbeit erschöpft? Das US-Gesundheitsministerium (Department of Health and Human Services) empfiehlt Erwachsenen, sich jede Woche mindestens 150 Minuten lang mäßig intensiv zu bewegen. Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht glauben, wird dies Ihr Energiekonto aufbessern und nicht schmälern.

6. Tun Sie jeden Tag etwas Sinnvolles.

Wofür interessieren Sie sich leidenschaftlich? Haben Sie ein besonderes Talent, das Sie gerne öfter ausüben oder mit anderen teilen würden? Tun Sie jeden Tag etwas, das Ihnen Spaß macht, und sei es eine einfache Tätigkeit wie das Kochen einer gesunden Mahlzeit oder das Hören Ihres Lieblingssongs.